Eloa Unique Lights Logo Gold

Ausstellung SPEKTRUM bei Studio 4 Berlin

ELOA Unique Lights und Johanna Jaeger

Durch die Verbindung von prägnantem und schlichtem Design, vereint mit traditioneller Glasbläserkunst, schafft ELOA einzigartige Lichtobjekte, die Räumen eine atmosphärische Schwerelosigkeit verleihen. Frei geformt erhalten die irisierenden Leuchten ihren individuellen Charakter. Der amorphe Glaskörper eröffnet mit jeder Perspektive ein Spiel zwischen Farbe und Licht. Als Unikate schaffen die Objekte von ELOA eine Verbindung zwischen Kunst und Design. Die Bandbreite der eleganten Glasleuchten reicht von Tisch- und Boden-, bis hin zu Decken- und Stehleuchten. Die einzigartigen Vasen und Schalen ergänzen die Kollektion um hochwertige Designobjekte.

ELOA wurde 2015 von der Schweizer Designerin Simone Lüling gegründet, die in Berlin lebt. Simone entwirft ihre Kollektionen mit der Vision, Schlichtheit und exzellente Handwerkskunst zu verbinden. Die organischen Formen, die ohne Form geblasen werden, sowie die Größe ihrer Objekte setzen besondere Erfahrung und ein hohes Maß handwerklichen Geschicks voraus, das nur noch wenige Glasbläser der traditionellen Glashütten Böhmens in Tschechien beherrschen, wo die Unikate gefertigt werden.

Die in Berlin lebende Künstlerin Johanna Jaeger (*1985 in Heidelberg) setzt die Fotografie als Bestandteil einer experimentellen künstlerischen Praxis ein, die sowohl die Wahrnehmung selbst wie auch die Elemente der Fotografie befragt. Bei der Reihe ‚Emulsion Blues‘ handelt es sich um analoge Aufnahmen zerfließender Fotoemulsion. Unbelichtetes Fotopapier wurde hier Licht und Wasser ausgesetzt und die dabei entstehenden, kurzlebigen Strukturen und Farbspiele wurden fotografisch festgehalten.

Fotos: Martin Müller, Johanna Jaeger

weitere Artikel

Titel

Nach oben