AD Magazine

Ausgabe 10/21
Seite 50

Ein Teil von Matter of Course zu sein und ihre Vision begeistert auch die Gründerin Simone Lüling von ELOA – Unique Lights. Ihre Leuchtobjekte zwischen Kunst und Design finden durch die Zusammenarbeit des Kollektivs Platz in luxuriösen Szenenbildern, in denen sie in einem spannenden Dialog zu Objekten des hochwertigen Designs stehen.

Es geht um den Austausch über Ästhetik, technische und handwerkliche Fragen, seine Gedanken zu teilen, um den Gründerinnen-Alltag, um Veränderung, das Setzen von Impulsen, das Schaffen von Sichtbarkeit der eigenen Arbeit, um Kooperationen und unsere Vision, etwas in der männlich geprägten Branche zu bewegen.

Zwischen Kunst und Design

Das Kollektiv Matter of Course bestehend aus 11 Gestalterinnen aus verschiedenen kreativen Bereichen wie des Produktdesigns, der Architektur, der bildenden Kunst oder der Manufaktur arbeiten an verschiedenen Ausstellungsformaten, welche beispielsweise gemeinsam konzipierte Installationen mit den jeweiligen Objekten zwischen Kunst und Design zeigen. Wundervoll abgestimmte Szenen zu einer gemeinsam gewählten Thematik werden in der Gruppe entwickelt.  Den Besucher:innen wird zeitgenössisches Interieur auf kunstvolle Art präsentiert. Die poetischen Leuchten aus mundgeblasenem Glas sorgen bei der ein oder anderen Installation für atmosphärisches Ambientelicht. Bei anderen Installationen werden die einzigartigen Glaskörper aus den amorphen Formen als einzigartige Glasvasen als Teil einer harmonisch abgestimmten Materialcollage gezeigt.

Mehr über unser Kollektiv und die Antwort auf die Frage, was passiert wenn sich 11 Designerinnen zusammentun lesen sie im gezeigten Artikel des AD Magazine (links).

weitere Artikel

alle Artikel ansehen
Über Uns
Produktion
Presse
Kontakt

Impressum
Datenschutzerklärung

© Copyright 2015 – 2020
ELOA UNIQUE LIGHTS GMBH

Titel

Nach oben